Technische Einsatzübung.

15.06.2020

Am Montag, den 15. Juni 2020, fand eine technische Einsatzübung statt.

Bei Einsatzübung soll der Ernstfall geübt werden, sprich es soll schnell gehen und so realitätsnah wie nur möglich sein.

Damit auch die frischeren Kameraden unter uns gezielt und wissend mithelfen können, wurden die letzten Wochen zuvor in aller Ruhe geübt. Ohne Stress wurde erklärt und gezeigt und natürlich auch ausprobiert, wie man das Fahrzeug absichert, wo man welche Schnitte setzt und etc.

Am Montag galt es dann, das gelernte umzusetzen. Annahme war, dass zwei Fahrzeuge am Anwesen des Schlosskreisbach zusammen gestoßen und verunfallt sind. Einer der beteiligten PKW kam am Dach zu liegen und zugleich auch in einem Graben. Das zweite Auto stand zwar noch am Parkplatz, war aber stärker verformt. Aus jedem verunfallten PKW musste je eine Person gerettet werden.

Das Auto am Dach war nicht stark verformt, deshalb ließ sich die Tür ohne weiter Hilfsmittel und Werkzeug öffnen. Die verunfallte Person konnte somit rasch aus dem Fahrzeug gerettet werden.

Beim zweiten PKW kam der hydraulische Rettungssatz zum Einsatz. Die verunfallte Person wurde durch das Heckfenster gerettet. Dazu wurde die Beifahrertür mittels Spreizer geöffnet um die Person betreuen zu können. Dann wurde die Heckscheibe entfernt und das Loch mittels Zylinder vergrößert. Die Person wurde dann rücklings vom Beifahrersitz auf einer Trage durch das Heckfenster gerettet.

Die Feuerweht bedank sich recht herzlich bei den Besitzern des Anwesens, aber auch bei allen Mitgliedern die sich in ihrer Freizeit weiterbilden. Ein Dank gilt auch dem Übungsausarbeiter und seinen Helfern.

Eingesetzte Kräfte:

HLF1-W

SRF

TLF-A 2000 + Bergeanhänger

VF + Abschleppachse

KDOF-A

HLF1-W

Hilfeleistungfahrzeug 1 Wasser

Das Ende 2018 in Dienst gestellte Hilfeleistungsfahrzeug 1 Wasser (HLF1-W) wurde konzipiert um die folgenden Aufgabenstellungen mit nur einem Einsatzfahrzeug abzudecken: • Erstangriff bei Bränden bis zur Größe eines Wohnungsbrandes, insbesondere im Ortsgebiet. • Wasserentnahme ... weiterlesen

SRF

SRF (schweres Rüstfahrzeug)

Funkrufname: Rüst Wilhelmsburg … Marke/Typ: MAN TGS 18.400 4x4 … Leistung: 400PS / 294kW … Baujahr: 2008 … Besatzung: 1:2 … . Kran: Type: Fassi F155A.25 … Maximales Lastmoment: 132kNm … Grenzen des Hubbereiches: 4350kg bei 2,5m ; 655kg bei 14,75m … Zugkraft der Kranseilwinde:

TLF-A 2000

TLF - A 2000 (Tanklöschfahrzeug mit Allrad 2000l)

Das Tanklöschfahrzeug mit Allradantrieb und 2000 Litern Wasser wurde im Jahr 1994 bei der Firma Lohr auf einem 12 Tonnen Fahrgestell der Firma Steyr mit 230 PS aufgebaut. Es bietet 7 Feuerwehrmitgliedern, also einer Tanklöschgruppe nach den taktischen Richtlinien der Nö.

VF-A

VF-A (Versorgungsfahrzeug mit Allrad)

Aufgrund der vielfältigen Aufgaben, die Feuerwehren heute zu erfüllen haben, ist es erforderlich, neben den fest mit wichtigen Einsatzgeräten ausgerüsteten Fahrzeugen auch ein flexibles Logistikfahrzeug im Bestand zu haben, um sowohl im täglichen Dienstbetrieb, als auch bei ... weiterlesen

KDOF-A

KDOF-A (Kommandofahrzeug mit Allrad)

Das Kommandofahrzeug mit Allradantrieb (KDOF-A) wurde im Jahr 2001 als Nachfolger des lang gedienten Renault Trafic, das nun als Mannschaftstransportfahrzeug (MTF) eingesetzt wird, angeschafft. Das Fahrzeug wird vor allem als Einsatzleitung eingesetzt, in dieser Funktion hat es ... weiterlesen